logo

Persönliche Beratung

+49 (0)89 811 90 15
kontakt@reiseservice-africa.de
Mo-Fr: 9 - 18.00, Sa nach Absprache
logo

Persönliche Beratung

+49 (0)89 811 90 15
kontakt@reiseservice-africa.de
Mo-Fr: 9 - 18.00, Sa nach Absprache
  • Kontakt

Viktoriafälle: das berauschende Naturspektakel zwischen Sambia und Simbabwe

Die Viktoriafälle bilden als weltweit breitester Wasserfall die natürliche Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. Hier stürzt der mächtige Sambesi in eine 108 Meter tiefe Erdspalte, die Batoka Gorge. Das Sonnenlicht bricht sich malerisch in der bis zu 300 Meter Höhe aufspritzenden Gischt und zaubert bunte Regenbögen über die lange Schlucht.

 

wenigerweiterlesen

Die Viktoriafälle und der Zauber des Mosi-oa-Tunya

Die beeindruckenden Viktoriafälle und der umgebende Regenwald sind als Nationalpark geschützt. Sie zählen nicht ohne Grund seit 1989 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Bis zu 10.000 Kubikmeter Wasser des Sambesi Flusses stürzen pro Sekunde auf einer Länge von etwa 1,7 Kilometern in die Tiefe. Riesige Gischt-Wolken steigen aus der nicht einmal 50 Meter breiten Schlucht auf, die über Kilometer hinweg zu sehen sind. Diesen Wasserschwaden verdanken die Viktoriafälle ihren eigentlichen Namen „Mosi-oa-Tunya“ – donnernder Rauch. Der Schotte David Livingstone, der als erster Europäer den Mosi-oa-Tunya sehen durfte, bezeichnete die Wasserfälle als „das Schönste, das ich in Afrika je zu Gesicht bekam“. Er gab den Viktoriafällen ihren heutigen Namen. Tipp: Wer nicht bis auf die Haut nass werden will, leiht sich gegenüber vom Eingangstor des Nationalparks einen Poncho aus.

Die Viktoriafälle als Reiseziel der Extraklasse


Die Viktoriafälle sind ein äußerst beliebtes Reiseziel, viele Rundreisen durch das südliche Afrika haben die Viktoriafälle als Ausgangspunkt. Zahlreiche Luxus-Hotels und -Lodges sind um die Städte Livingstone (Sambia) und Victoria Falls (Simbabwe) zu finden. Einige der erstklassigen Resorts befinden sich unmittelbar am Ufer des mächtigen Sambesi und laden auf Terrassen und am Pooldeck mit Blick auf die Gischt der Viktoriafälle zum Verweilen ein. Viele Safari-Lodges nahe dem Nationalpark überzeugen mit einer einzigartigen Atmosphäre, Wildtieren in nächster Umgebung und entspannender Idylle. Auch etwas abgelegenere Chalets und Cottages ermöglichen aufgrund der Aktivitätenvielfalt eine unvergessliche Zeit an den Viktoriafällen.

Der breiteste Wasserfall der Welt lockt mit abenteuerlichen Aktivitäten

Die Umgebung der Viktoriafälle bietet – neben einer unvergleichlichen Aussicht – eine große Auswahl an einzigartigen Aktivitäten. Besonders beliebt sind neben den geführten Touren zu den Wasserfällen eine Sambesi-Bootfahrt im Sonnenuntergang. Im nahegelegenen Mosi-oa-Tunya Nationalpark erleben Sie bei Pirschfahrten Elefanten, Löwen und co. Besonders empfehlenswert sind die Dorf- und Fahrrad-Touren durch das traditionelle Livingstone, um verschiedene kleine Märkte in der Umgebung zu erkunden. Einen ausgezeichneten Überblick über das Naturschauspiel der Viktoriafälle erhält man mit einem Helikopter-Flug. Aus der Vogelperspektive lässt sich die gewaltige Bruchkante des Flusses komplett überblicken. Der Regenbogen in der Schlucht sieht von hier oben sehr klein aus.

Für einen extra Adrenalinkick sorgen unter anderem Bungee Sprünge und Zip-Line Fahrten von der bekannten Victoria Falls Bridge in die Tiefe bzw. zur anderen Seite der Schlucht. Bei niedrigem Wasser – meist von September bis November – werden auch Wildwasser-Rafting und die besonders beliebten Touren zur Livingstone Island mit einem Bad im Devil‘s Pool direkt an der Oberkante der Wasserfälle angeboten. Die Victoria Falls Safari Lodge bietet mit der täglichen Geierfütterung ein besonderes Highlight. Jeden Mittag wird hier den bedrohten Aasfressern unter die Flügel gegriffen, um den Artenerhalt der Riesenvögel durch Zufütterung zu sichern. Hierfür sollten Sie jedoch hartgesotten sein, denn der Anblick und der Geruch der Geierfütterung ist nichts für schwache Mägen – aber dennoch ein einmaliges Erlebnis!

 

Geheimtipps für einen ganz besonderen Aufenthalt an den Viktoriafällen

  • Um das Maximum an einzigartigen Erlebnissen an den Viktoriafällen ausnutzen zu können, empfehlen wir das Kaza Uni-Visum. Mit diesem können Sie beliebig oft die Grenze zwischen Sambia und Simbabwe auf der Grenzbrücke an den Viktoriafällen überschreiten und sogar einen Tagesausflug nach Botswana unternehmen.
  • Laufen Sie auf der Simbabwe-Seite die komplette Länge der Viktoriafälle entlang. Ein einmaliges Erlebnis, denn nirgends können Sie den Wassermassen näher kommen!
  • Bei niedrigem Wasserstand (September – November) gelangen Sie von Sambia aus zum Boiling-Pot und stehen dann tatsächlich am Fuße der breitesten Wasserfälle der Welt.
  • Auch bei schönstem Wetter werden Sie an den Viktoriafällen durch den Sprühnebel komplett nass werden. Es lohnt sich daher, einen guten Regenponcho im Gepäck zu haben.
  • Malaria ist an den Viktoriafällen selbsterklärend verbreitet. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über eine Prophylaxe.

Setzen Sie sich für einen erstklassigen Aufenthalt an den Viktoriafällen gerne mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie und entwerfen gemeinsam mit Ihnen ein Angebot mit idealen Kombinationsmöglichkeiten.

Mit unserer Filterfunktion gelangen Sie zu Ihrer Wunschdestination.

Anantara Royal Livingstone

Viktoriafälle, Sambia


ab 356 €

Avani Victoria Falls Resort

Viktoriafälle, Sambia


ab 155 €

River Club

Viktoriafälle, Sambia


ab 490 €

Stanley Safari Lodge

Viktoriafälle, Sambia


ab 340 €

Toka Leya

Viktoriafälle, Sambia


ab 490 €

Tongabezi

Viktoriafälle, Sambia


ab 534 €