logo

Persönliche Beratung

+49 (0)89 811 90 15
kontakt@reiseservice-africa.de
Mo-Fr: 9 - 18.00, Sa nach Absprache
logo

Persönliche Beratung

+49 (0)89 811 90 15
kontakt@reiseservice-africa.de
Mo-Fr: 9 - 18.00, Sa nach Absprache
  • Kontakt
Mahale und Katavi in Tansania

Mahale Mountains Nationalpark und Katavi Nationalpark – zwei unberührte Dschungel Juwelen

Die beiden Nationalparks Mahale Mountains und Katavi im Westen von Tansania werden nur von wenigen Menschen besucht, da diese abgelegenen Gebiete fast ausschließlich mit dem Sportflugzeug zu erreichen sind. Die malerische Kulisse des Katavi Nationalparks besticht mit Sumpflandschaften und weiten Grasflächen, dichtem Wald, Strauchland sowie klaren Seen und Flüssen. Ein wundervolles und ursprüngliches Naturerlebnis bietet der Mahale Mountains Nationalpark mit dem Kontrast seiner imposanten, bis zu 2.500m hohen Berge am Rande des langen Tanganjika-Sees. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet das Schimpansen-Tracking im Dschungel des Mahale Nationalparks – hier kommen Sie den wundervollen Tieren in freier Wildbahn ganz nah.

wenigerweiterlesen

Der Katavi Nationalpark

Der Nationalpark Katavi in Tansania kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, denn das Gebiet rund um den Katavi-See wurde bereits 1911, während der deutschen Kolonialzeit, zu einem Schutzgebiet erklärt. Als Nachfolger des Katavi-Plains-Reservats wurde der Park 1974 gegründet. Er zeichnet sich durch seine weiten, ursprünglichen Ebenen aus und ist aufgrund seiner Abgeschiedenheit nur mit dem Flugzeug erreichbar. Der Park ist nach dem legendären Jäger Katabi benannt. Eine Tamarinde (afrikanischer Baum), die in der Nähe des Katavi-Sees steht, soll vom Geist des gleichnamigen Jägers bewohnt sein. Einheimische hinterlassen dort auch heute noch ihre Opfergaben, um eine Segnung zu erhalten. Der Park ist der drittgrößte Nationalpark Tansanias und erstreckt sich im südwestlichen Teil des Landes, am Ostufer des Tanganjika-Sees. Hier erwarten Sie authentische Safari-Erlebnisse jenseits aller Touristenströme.

 

Wilde Flusspferde und noch viel mehr im Katavi Nationalpark

Auf spannenden Pirschfahrten, Nachtsafaris und Buschwanderungen (Walking Safaris) erleben Sie die faszinierende Artenvielfalt des Katavi Nationalparks. Zwar ist das Gebiet auch für seine riesigen Büffelherden bekannt, aber dennoch zählt die Begegnung mit Flusspferden zu den spektakulärsten Tiererlebnissen. Vor allem während der Trockenzeit zwischen Juni und Oktober, wenn sich eine Vielzahl von Tieren am Katuma-Fluss einfinden, können Sie hier tausende von Flusspferden beobachten und die hitzigen Revierkämpfe, die alltäglich ausgetragen werden, selbst miterleben. An den Flussufern, Sandbänken und Schlammlöchern aalt sich zudem eine außergewöhnlich dichte Anzahl von Krokodilen und sorgt für spektakuläre Fotomotive. Der dichte Miombo-Trockenwald, der den größten Teil des Parks bedeckt, bietet anmutigen aber scheuen Rappen- und Pferdeantilopen Unterschlupf und ist zusätzlich ein Paradies für Vogelliebhaber. Hier sind über 400 Vogelarten beheimatet, darunter Pelikane, Störche, Enten und Gänse, die Sie bei einer spannenden Vogelpirsch erleben können.

 

Der Mahale Mountains Nationalpark

Im Westen Tansanias gelegen, zählt der Mahale Mountains Nationalpark zu einem der malerischsten und prächtigsten Gebiete des Landes und gilt zugleich als das exotischste Reservat Tansanias. Er grenzt direkt an den Tanganjika-See, der nicht nur der zweitgrößte See Afrikas, sondern auch der zweit tiefste Süßwassersee der Welt ist. An langen, einsamen Sandstränden finden Körper und Geist zu neuer Balance. Aktivurlauber kommen bei verschiedenen Wasseraktivitäten wie Kayaktouren, Schnorcheln und Angeln sowie ausgedehnten Wanderungen im dichten Regenwald voll auf ihre Kosten. Die farbenprächtigen Fische im kristallklaren Wasser des Lake Tanganjika, sowie eine artenreiche Vogelwelt bilden einen bunten Kontrast zu den Primaten im Dschungel und der atemberaubenden Bergwelt. Der Mahale Nationalpark ist lediglich über das Wasser und aus der Luft erreichbar und entzieht sich damit dem üblichen Massentourismus vollkommen. Wir empfehlen die Anreise per Charterflugzeug ab Arusha oder Dar es Salaam. In 4-5 Stunden erreicht man den Park auch ab Kigoma mit dem Charterboot.

 

Freilebende Schimpansen im Mahale Mountains Nationalpark

Der Mahale Mountains Nationalpark grenzt östlich an den wasserreichen Tanganjika-See und beheimatet etwa 800 freilebende Schimpansen, die neben den wenigen Primaten im benachbarten Gombe Nationalpark zu den letzten ihrer Art zählen. Bei einem beeindruckenden Tracking mit erfahrenen Wildhütern spüren Sie Affenbehausungen der vergangenen Nacht auf, um dann der Spur herumliegender, angefressener Früchten auf dem Boden bis hin zu dem aktuellen Aufenthaltsort der Schimpansen zu folgen. Die Tiere haben sich mittlerweile an menschliche Besucher gewöhnt. Die perfekte Kombination einer ursprünglichen Safari, einem erlebnisreichen Schimpansen-Tracking und absoluter Entspannung an einem der entlegensten Strände Tansanias machen einen Aufenthalt im Mahala Nationalpark zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Mit unserer Filterfunktion gelangen Sie zu Ihrer Wunschdestination.

Chada Katavi

Mahale und Katavi, Tansania


ab 658 €

Greystoke Mahale

Mahale und Katavi, Tansania


ab 560 €