Auf Europa Tour mit der berühmten Pink Floyd Coverband „The Australian Pink Floyd Show“

Eine musikalische Safari der besonderen Art mit Reiseservice Africa erleben! Gemeinsam mit der wohl berühmtesten Pink Floyd Coverband „The Australian Pink Floyd Show“ gehen wir, diesmal ausnahmsweise abseits der üblichen Pfade, auf Tour durch Europa. Vor Beginn der 31 Shows der Tournee werden auf der riesigen Bühnenleinwand für etwa 45 Minuten kurze Videospots von den Screenpartnern der „Welcome to the Machine“ Tour 2015 gezeigt. Als Screenpartner schafft man es so bis ganz nach vorne auf die Bühne. Der ideale Platz, um die Aufmerksamkeit des gespannten Publikums auf sich zu ziehen. In Kooperation mit Wilderness Safaris und Beachcomber Hotels ist der Reiseservice Africa mit zwei kurzen Videospots auf der Bühnenleinwand vertreten und kann dadurch die mehr als 100.000 Konzertbesucher direkt erreichen. Eine einzigartige Gelegenheit, auf Konzerten in ganz Europa die Bekanntheit des eigenen Namens durch ein großes Publikum zu steigern. Im Gegensatz zu den sonst weit entfernten Reisezielen in Afrika und dem Indischen Ozean, bewegt sich der Reiseservice Africa damit schon fast in heimischen Gefilden. So können wir ganz einfach reisefreudige Musikliebhaber auf unser breites Angebot an besonderen Reisen aufmerksam machen. Durch die Wiederholung der Spots profitiert damit auch der Reiseservice Africa vom beeindruckenden Erlebnis der Europa Tour und bleibt den zahlreichen Besuchern mit einer schöner Erinnerung im Gedächtnis.

Eine musikalische Safari mit Reiseservice Africa und The Australian Pink Floyd Show

Gitarrist, TAPFS Foto: Wendy Wilson

Gitarrist von The Australian Pink Floyd Show
TAPFS, Foto: Wendy Wilson

Ein Anliegen verbindet den Reiseservice Africa besonders mit der Pink Floyd Coverband: Menschen für kurze, oder auch längere, Zeit aus dem Alltag zu entführen, um Ihnen unvergessliche Momente zu bescheren. Daher ist es naheliegend, die aktuelle Europa-Tour von The Australian Pink Floyd Show als Screenpartner zu begleiten. Die Zeiten, ein „echtes“ Pink Floyd Konzert mitzuerleben, sind leider längst vorbei. Abgesehen von sporadischen Auftritten der verbliebenen Originalmitglieder im Rahmen von Benefiz-Veranstaltungen wie zum Beispiel Live 8, gibt es schon seit Jahren keine regulären Konzerte mehr. Doch die Begeisterung für die Musik von Pink Floyd ebbt bei Musikliebhabern weltweit noch immer nicht ab. Daher findet sich nach wie vor genügend begeistertes Publikum, um Hallen und Stadien für The Australian Pink Floyd Show zu füllen. Selbst von kritischen Konzertbesuchern sind nach der Show nur lobende Worte zu hören. Das Gefühl, gerade ein Konzert wie vom Original erlebt zu haben, garantiert den anhaltenden Erfolg von The Australian Pink Floyd Show seit vielen Jahren. Mit der stolzen Summe von über drei Millionen verkauften Konzerttickets in insgesamt 35 Ländern, zählt The Australian Pink Floyd Show mit Recht zu den besten Coverbands weltweit. Die mehr als 100.000 erwarteten Konzertbesucher der „Welcome to the Machine“ Tour 2015 sind nicht nur für die Pink Floyd Coverband ein dankbares Publikum, sondern auch für die teilnehmenden Screenpartner. Auf der aktuellen Tour durch 31 Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Schweden, Belgien und den Niederlanden können sich in über 45 Minuten vor Beginn der eigentlichen Show die Screenpartner auf der großen Bühnenleinwand präsentieren. Eine spannende Möglichkeit für uns, Synergien zu nutzen und gemeinsam mit Unternehmen wie DHL und Canon an der Europa-Tournee der Pink Floyd Coverband teilzunehmen. Normalerweise ist der Reiseservice Africa eher auf größere Distanzen spezialisiert und entführt seine Kunden nach Afrika, in den Indischen Ozean oder auf die Arabische Halbinsel. Dennoch begrüßen wir diese Gelegenheit, auch in der näheren Umgebung eine höhere Präsenz zeigen zu können und so die Konzertbesucher mit unserem umfangreichen Repertoire an Reiseangeboten direkt ansprechen zu können.

The Australian Pink Floyd Show sorgt für unvergessliche Erlebnisse – Mehr als nur eine Coverband

The Australian Pink Floyd Show ist keine gewöhnliche Coverband und mittlerweile weltweit beinahe so bekannt und erfolgreich wie das Original selbst. Seit fast 30 Jahren widmet sich die Band in teils wechselnder und vor allem wachsender Besetzung der anspruchsvollen Aufgabe, die Musik von den großen Pink Floyd originalgetreu auf die Bühne zu bringen. Von der atemberaubenden Live-Show bis hin zum pinken Känguru als Maskottchen wächst der Erfolg von The Australian Pink Floyd Show stetig. Seit den eher kleinen Anfängen im australischen Adelaide im Jahr 1988 widmen sich die Musiker mit vollem Einsatz der Musik. Mit dem Auftritt bei einer Fan Convention im Jahr 1993 in Wembley, Großbritannien, begann der glorreiche Siegeszug der erfolgreichen Pink Floyd Coverband außerhalb Australiens. Ausgehend von Großbritannien folgt zunächst der Rest Europas, später auch Nord- und Südamerika sowie sogar Russland. Mit den Touren wachsen nicht nur die Konzerthallen, sondern auch das Publikum. Größenordnungen, die sich auch beim „Original“ Pink Floyd sehen lassen könnten, stehen heute ganz selbstverständlich auf der Tagesordnung der Australier. Herzstück des Ganzen bleibt jedoch nach wie vor die Liebe zur großartigen Musik von Pink Floyd, die das zahlreiche Publikum und die Mitglieder der Band zusammenschweißt. Auch an direkten Verbindungen zwischen Original- und Coverband mangelt es nicht. The Australian Pink Floyd Show wurde schon für den 50. Geburtstag von David Gilmour, Sänger und Gitarrist von Pink Floyd, engagiert. Sie haben also bereits Pink Floyd für Pink Floyd gespielt, teilweise sogar mit Pink Floyd. Seit 2011 singt Lorelei Mc Broom, die in den 80ern bereits mit dem Original als Background-Sängerin auf Tour war, für den Chor der Tribute-Band. Von der Londoner „Times“ als „The Gold Standard“ betitelt, nimmt The Australian Pink Floyd Show seine Zuschauer mit auf eine Reise durch die monumentalen Werke von Pink Floyd, wie The Dark Side of the Moon oder Wish you were here. Die Musiker stellen an sich den Anspruch, eine ebenso imposante wie authentische Live-Show auf die Bühne zu bringen. Fragt man das Publikum, dann sind Sie damit auch eindeutig erfolgreich!

Reiseservice Africa und The Australian Pink Floyd Show – Authentizität und Begeisterung stehen an erster Stelle

TAPFS Foto: Wendy Wilson

The Australian Pink Floyd Show
TAPFS, Foto: Wendy Wilson

Seit Beginn stehen die größtmögliche Authentizität und die enorme Wertschätzung der Musik von Pink Floyd im Vordergrund der Konzerte von The Australian Pink Floyd Show. Ein Umstand, der die Pink Floyd Coverband stark mit den Grundsätzen des Reiseservice Africa verbindet. Nur durch engen persönlichen Kontakt mit den Verantwortlichen vor Ort und jahrzehntelange Erfahrung kann ein hochwertiges Netzwerk geknüpft werden, um beispielsweise immer neue, exklusive Safari-Reisen anzubieten. Ohne die nötige Leidenschaft zur Sache, lassen sich weder ein originalgetreues Pink Floyd Konzert, noch eine individuelle Luxussafari authentisch auf die Beine stellen. Als Maskotten für The Australian Pink Floyd Show dient übrigens ein fliegendes, pinkes Känguru. Ein Mischung aus dem authentischen fliegenden Schwein von Pink Floyd und den australischen Wurzeln der Coverband. Zwar trifft man auf den Safaris des Reiseservice Africa auf die unterschiedlichsten Tierarten, ein Känguru wird aber wohl eher nicht darunter sein. Zeit, diesen Umstand durch die Tour und die Teilnahme an den Konzerten als Screenpartner zu ändern. Eine einmalige Erfahrung, durch die Safaris in Afrika mit einem pinken Känguru vereint werden!

Safaris mit Reiseservice Afrika – Jetzt Angebote ansehen