Bei unserem letzten Aufenthalt im 5 Sterne Deluxe-Resort „Heritage Le Telfair„ haben wir uns ein ganz besonderes Highlight für Liebhaber gegönnt: eine Nacht im „Heritage Le Chateau„ aus dem 19. Jahrhundert, Herz und absolutes Juwel der renommierten Anlage. Das einstige elegante Herrenhaus einer ehemaligen Zuckerrohrplantage schmiegt sich perfekt in die saftig grüne Natur und präsentiert sich geschmückt von wunderbar angelegten französischen Gärten. Wer hier zum hochdekorierten Dinner am Abend kommt, oder wie wir das angebotene Paket einer Zeitreise für eine Nacht zu zweit, bucht, taucht ein in eine Welt mit edlen Kristallgläsern, liebevoll polierten Teakholzmöbeln, schweren Lüstern und weichen Teppichen und lässt sich verführen von diesem unvergesslichen Tête-à-Tête einstiger Noblesse und Kulisse zusammen mit einem Service Supreme, der unvergesslich bleibt.

 

Luxuriöses Nostalgieerlebnis - 1 Nacht leben wie einst ein Zuckerbaron

Luxuriöses Nostalgieerlebnis - 1 Nacht leben wie einst ein ZuckerbaronWir verbringen einen relaxten Tag am weißen Sandstrand, um uns gegen Nachmittag für unser außergewöhnliches Dinner und eine Nacht im Chateau vorzubereiten. Zu den ersten royalen Erlebnissen zählt die Betreuung durch einen persönlichen Concierge Thierry, der unsere Accessoires für die Übernachtung und das Candlelight Dinner in einen großen Lederkoffer packt. Ab jetzt werden wir in den Genuss eines persönlichen Butlers kommen, der uns für diesen Abend und bis zur Abreise morgen jeden Wunsch von den Augen ablesen wird und wir stellen fest, Thierry übertrifft sogar noch mehr als das. Erstaunlich, wie schnell wir uns in die sorgfältige und herzliche Betreuung eines guten dienstbaren Geistes fallen lassen und uns mit so viel herzliche Führsorge durch dieses Erlebnis führen lassen. Thierry begleitet uns auf unserem kurzen Privattransfer zum kolonialen Chateau, das in der Abendsonne golden leuchtet und sich stolz seinen Besuchern präsentiert. Er kümmert sich um unser Gepäck und bereitet die für uns heute Nacht exklusiv vorgesehene 1. Etage vor. Über die große Freitreppe haben wir die Veranda erreicht und werden direkt mit einem ersten Aperitif und kleinen Amuse Bouches verwöhnt. Da sitzen wir nun mit einem entspannten Lächeln auf den Lippen und können uns gar nicht satt sehen am Sonnenuntergang über den Palmenwipfeln. Spätestens jetzt spüren wir es: so müssen sie sich gefühlt haben, die alten Zuckerbarone, wenn der Tag golden am Horizont versinkt, Zeit für Muße und Genuss war, und der kühlende Abendwind für Erleichterung nach den heißen Stunden bringt.

 

Luxuriöses Nostalgieerlebnis - 1 Nacht leben wie einst ein Zuckerbaron

Zum Abendessen, oder vielmehr spektakulärem Dinner finden sich noch andere Gäste ein und auch ihnen geht es wie uns: bei der Aneinanderreihung an köstlichen Kreationen und erlesenen Weinen bei Kerzenschein wird der ein oder andere Seufzer hörbar. Über der gesamten Atmosphäre liegt ein wunderbar ruhiges Ambiente, nichts ist laut, nichts ist hektisch, alles ist einfach perfekt. Bei uns steigt die Vorfreude, denn langsam verabschieden sich die anderen Gäste und wir werden jetzt gleich zu Madame & Monsieur dé Chateau. Für diese eine Nacht dürfen wir uns fühlen wie die Besitzer einer ehrwürdigen alten Plantage und neben Thierry umsorgt uns auch das Personal einfach hinreisend und mit viel Herz.

 

Luxuriöses Nostalgieerlebnis - 1 Nacht leben wie einst ein Zuckerbaron

Nachdem alles ruhig geworden ist, wir noch einen Kaffee auf der Veranda genommen haben, steigen wir die schweren Holztreppen hinauf in die obere Etage, in unser privates Reich vom Feinsten. Neben einem Himmelbett mit weichsten Daunen, antiken Möbeln und zauberhaften Accessoires, wie alten Ölgemälden, schweren Spiegeln und ausgewählten Stoffen erwartet uns ein großzügiges Marmorbad mit edlen Armaturen, eine Lounge, ein Speisezimmer und natürlich die großzügige Veranda vor dem Masterbedroom. Wir sind sprach- und einfach atemlos. Ein paradiesisches Refugium für eine Nacht, die nie aufhören sollte.

 

Luxuriöses Nostalgieerlebnis - 1 Nacht leben wie einst ein Zuckerbaron

Während die Sterne über uns den Nachthimmel wie einen Diamantteppich schimmern lasse, spüren wir – gebettet in die herrlich weiche Kissen-landschaft, einem Abend in einer alten Welt nach. 2018 scheint in weiter Ferne und im Moment zieht uns nichts zurück. Am Morgen werden wir von den ersten Sonnenstrahlen geweckt, die sich durch die Lamellen-fenster herein schleichen. Wir öffnen die Fenster weit, klettern noch einmal zurück in unser Baldachinbett und genießen noch eine Weile den herrlichen Ausblick. Zum krönenden Abschluss erwartet uns ein ganz privates Frühstück mit Silberetageren und feinstem Porzellan auf unserer eigenen Veranda und auch hier bleibt einfach kein Wunsch offen. Nur in einen Bademantel eingehüllt, schwelgen wir noch eine Weile und saugen jeden Moment für unsere Schatzkiste der Erinnerungen auf.

 

Dann heißt es langsam Abschied nehmen. Thierry hat unsere Sachen gepackt und den Rücktransfer organisiert. Mit Eleganz, Stolz und einem großen Lächeln verabschiedet sich unser Concierge und das gesamte Team und während sich die Türen zum Chateau hinter ihnen schließen und wir noch einmal zurück sehen, ist es wirklich so, als würden wir aus der Märchenwelt der alten Zuckerbarone wieder auftauchen und in der Gegenwart ankommen.

 

Das „Heritage Le Chateau„ – für uns ein außergewöhnlicher Geheimtipp.